Spendenformular

25% der Tierheimausgaben werden für Operationen und Medikamente benötigt. Das kann das Tierheim nicht mehr alleine durch Mitglieder und Schutzgebühren finanzieren. Wir brauchen tierliebe Spender und Sponsoren, die ein paar Euro entbehren können. Bitte helfen Sie diesen Tieren durch das folgende Spendenformular.

Leider werden in deutschen Tierheimen immer mehr alte und kranke Tiere abgegeben, da eine medizinische Versorgung durch den Halter nicht mehr bezahlbar ist. Das Tierheim Göppingen will auch diesen Tieren helfen und ihnen somit eine zweite Chance auf ein neues Zuhause geben.

 

Folgende Tiere wollen sich bei Ihren Spendern bedanken:

Momo (Kosten über 1.600 EUR)

Unser aktuelles Sorgenfellchen ist Momo. Durch eine zu spät erkannte Krankheit musste Momo der Penis amputiert werden. Als wäre das nicht schon schlimm genug, ist die verbleibende Harnröhre leider zu eng, die Operation zu teuer und Momo wurde deshalb im Tierheim abgegeben. Die Schmerzen einer vollen Blase müssen furchtbar sein, deshalb hat der Tierschutzverein sofort einen Spezialisten aufgesucht und Momo erneut operieren lassen.

Gutachten für Anton (Kosten 1.000 EUR)

Unsere Knutschkugel Anton hat in Jugendjahren viel falsch gemacht und bekam Auflagen wie Maulkorbpflicht, Leinenzwang und galt als Listenhund. Seine Betreuer und Gassigeher haben aber intensiv mit ihm trainiert und es hat sich gelohnt. Den Wesenstest hat er mit Bestnoten bestanden und ein Gutachter hat dies schriftlich festgehalten und an die zuständigen Ämter weitergeleitet.
Nun hat Anton es schwarz auf weiß, er ist kein Listenhund mehr und seine Auflagen wurden gestrichen. Jetzt fehlt nur noch ein neues Zuhause.

Emma, Tiffy und Rudi ( Kosten über 400 EUR)

Emma, Tiffy und Rudi sind Geschwister, ca. 8 Jahre alt und ca. 50 kg schwer. Sie lebten viele Jahre auf einer tollen Pflegestelle, die aber leider aufgelöst wurde.
Da sich auf die Schnelle keine anderen Plätze finden ließen, landeten diese drei Wonneproppen im Tierheim Göppingen.
Dank der vielen Spender konnten Ihre Hautprobleme schnell behandelt werden und dank der Kontakte des Arztes fand sich auch schnell ein neues Zuhause.
Nun leben sie in einem Rudel auf einem großen Gelände mit Misthaufen, Sule, Bäumen und alles was Schweine glücklich macht.

Kessy (Kosten über 1.100 EUR)

Auch Kessy (ca 1-2 Jahre alt) kam als Fundkatze ins Tierheim.
Sie hatte einen Zwerchfellriss, der dringend operiert werden musste.
Auch diese OP verlief sehr gut und Kessy hat jetzt noch viele Jahre vor sich.

Zora (Kosten über 1.200 EUR)

Die kleine Zora (ca 1-2 Jahre alt und nur knapp mehr als 1 Kilo) kam als Fundhund ins Tierheim, vermutlich wurde sie ausgesetzt.
Schnell wurde klar, dass Zora medizinische Hilfe benötigt, da sie nicht richtig laufen kann.
Ihre Kniescheiben waren nicht richtig ausgebildet und mussten in einer Operation korrigiert werden. Nun läuft Zora wieder und hat schon eine neue Familie gefunden.

Sanne (Kosten über 600 EUR)

Sanne1 Sanne3

Die 12 Jahre alte Hündin litt an zwei Tumoren an der Milchleiste. Durch die Operation hat Sanne nun noch viele Jahre zu leben.

Lana (Kosten über 500 EUR)

Lana_OP

Die 9 Jahre alte Hündin litt unter fauligen Zähnen und einer extremen Wucherung des Zahnfleisches. Sie konnte ihr Maul nicht mehr schließen, nicht kauen und nur sehr beschwerlich fressen. Eine Einschläferung stand kurz bevor. Doch die Operation war sehr erfolgreich, bereits 3 Tage nach der OP war Lana wie ausgetauscht, auch sie hat nun noch viele Jahre zu leben.

Knödel (Kosten über 900 EUR)

Knoedel1 Knödel1

Knödel (2 Jahre) ist Opfer einer extremen Züchtung. Die Nase ist zu platt, die Atemwege zu eng. Geringe körperliche Belastung bringen ihn außer Atem, das typische Röcheln ist zu hören.
Bei der Operation wurden die Nasenlöcher geweitet und das Gaumensegel gekürzt. Auch diese OP war sehr erfolgreich, Knödel röchelt nun nicht mehr und bekommt viel besser Luft.

Grisu (Kosten über 1.200 EUR)

Bei Grisu (2 Jahre) wurde ein angebohrener Herzfehler diagnostiziert. Ohne Hilfe wäre Grisu nicht viel älter geworden.
Dank der vielen Spender und der erfolgreichen OP hat Grisu jetzt noch viele Jahre zu leben.