Helfer

Ehrenamtliche Helfer im Tierheim!

Was macht man denn so als Helfer in einem Tierheim? Hast Du Dich das schon mal gefragt?

Wir Ehrenamtlichen haben alle eine „normale“ Arbeit, der wir unter der Woche nachgehen, zusätzlich lieben wir Tiere und verbringen viel Freizeit im Tierheim. Wir möchten Dir einen kurzen Einblick hinter die Kulissen geben, denn ohne ehrenamtliche Helfer geht in einem Verein vieles nicht.

Im Tierheim Göppingen gibt es natürlich auch fest angestellte Mitarbeiter, die immer für die liebevolle und fachgerechte Betreuung der Tiere da sind. Die Tierversorgung und Vermittlung ist deren Hauptaufgabe. Immerhin werden je nach Saison zwischen 50-100 Tiere täglich von 7:00 – 20:00 Uhr versorgt, auch am Wochenende oder Feiertagen. 2017 konnten fast 700 Tiere ein neues Zuhause finden. Darüberhinaus stehen allerdings noch viel mehr Arbeiten rund um das Tierheim an.

Diese Aufgaben sind für die Öffentlichkeit mehr oder weniger sichtbar und ohne ehrenamtliche Helfer, die das übernehmen, geht es einfach nicht. Egal wie viel oder wenig jeder Einzelne dazu beiträgt, jede Unterstützung ist eine Hilfe für die Tiere!

Hier ein kleiner Auszug der ehrenamtlichen Tätigkeiten:

Der komplette Vorstand besteht aus sieben Ehrenamtlichen. Dieser trifft sich alle 14 Tage, um über aktuelle Themen zu beratschlagen, die Buchhaltung und Kasse muss gemacht werden, öffentliche Termine wahrgenommen werden, Personal eingestellt werden, Tierschutzvergehen kontrolliert werden und vieles mehr. Zudem tragen diese sieben Personen die Verantwortung für den Verein, für die Arbeitsplätze und dadurch für das ganze Tierheim.

Darüber hinaus übernehmen ehrenamtliche Helfer viele Nebenaufgaben wie:

  • Kuchenbäcker und Helfer für die Feste
  • Rasenmähen, Unkraut jäten und sonstige Gartenarbeit
  • Sämtliche Arbeiten für die Instandhaltungen im Tierheim selber
  • Bauprojekte wie neue Sonnenunterstände oder Ausläufe
  • Versorgung der Kleintiere
  • Unterstützung der Mitarbeiter in Krankheitszeiten beim Zwinger oder Katzenhaus putzen
  • Organisation der Feste
  • Sponsorensuche und Leerung der Futterboxen
  • Spenden abholen oder Spendenbüchsen leeren
  • Gassi gehen mit den Hunden
  • Intensive Arbeit mit Hunden, die einfach noch nicht viel kennen lernen durften
  • Hunde und Katzen kuscheln, denn die Tiere sehen den ganzen Tag nicht viel und brauchen auch Zuwendung
  • Tierarztfahrten und Abholung gefundener Tiere
  • Betreuung der sozialen Medien wie Facebook, Homepage und Co.
  • Vorbesuche bei Tiervermittlungen

Und vieles mehr, diese Liste ist seeeeeeehr lange!
Ohne Mithilfe wäre es nicht möglich, das Tierheim zu betreiben. Sämtliche Spendengelder und Festeinnahmen werden in unserem Verein komplett für die Versorgung der Tiere verwendet.

Wir sind alle mit Herzblut dabei, denn die Tiere danken es, jedes auf seine Art. Falls Du Lust und auch Zeit hast, uns mit zu unterstützen, freuen wir uns über jeden, der dabei sein will. Egal mit wie „viel“ oder „wenig“ Tatkraft. Denn Tat kommt von tun und das ist es, was zählt.

In diesem Sinne danken wir Euch allen, die für das Tierheim da sind – in welcher Form auch immer.

DANKE!!!!!!…vielen Dank!

Wenn Du den Tieren lieber finanziell unter die Pfoten greifen willst, sehr gerne! Diese freuen sich über eine Patenschaft oder eine Spende für Tierarztkosten, Spezialfutter…..

Auch eine Mitgliedschaft ab 50 EUR im Jahr hilft (Mitgliedsantrag). Eine große Gemeinschaft kann auch mehr bewegen, so hat man mehr Gehör bei den Bürgermeistern und Sponsoren.

Sprecht uns gerne an!